Im engen Austausch zwischen den Verantwortlichen des TEC Darmstadt wie der Firma Merck über die letzten Monate hinweg wurde die Idee geboren, die Namensrechte, die für das Jonathan Heimes Stadion der Lilien ablaufen, neu zu besetzen. Mit der gefundenen und heute offiziell verkündeten Lösung, bleibt eine Erinnerung an der Stelle bestehen an der sich Johnny als Sportler am wohlsten fühlte und in unmittelbarer Nachbarschaft zu seiner zweiten großen Leidenschaft, dem „Böllenfalltor“.

Unser Platz 1 wird anlässlich der „3. DUMUSSTKÄMPFEN! Tennis Trophy” am 15. Juli 2017  in „Jonathan-Heimes-Centre-Court“ umbenannt.

Jonathan „Johnny“ Heimes hat im TEC seine glücklichste Zeit verbracht. Er war erfolgreicher Jugendspieler, Hessenmeister im Alter von 12 Jahren und leistete als Assistenztrainer sein freiwilliges soziales Jahr im TEC. Dann kam der Krebs zurück, aber Johnny gab nicht auf und schrieb ein Buch: "Meine Comebacks!" Das stellte er mit Andy Petkovic  im Dezember 2012 im Clubhaus in einer unvergessenen Lesung vor.

Fortwährend zeigte Johnny mit seinem Elan, seinem Lebenswillen und seiner überzeugenden Art vielen anderen, dass es ein Leben mit einer Krankheit gibt. Zum Erkennungszeichen für sein Motto „Du musst kämpfen, es ist noch nichts verloren“ wurden die in vielen Varianten erstellten Bändchen, die bundesweit viele Handgelenke zieren.

Für die Namensrechte an Platz 1 erhält der TEC ein Sponsoring der Firma Merck. Dieses Sponsoring wird ausschließlich für die Jugendarbeit im Tennisbereich eingesetzt. Wir wollen damit ein Projekt fördern, das den Austausch von Jugendlichen fördert.

Zu diesem Projekt wird die Tennisabteilung zu einem späteren Zeitpunkt näher informieren.

Die Umbenennung wird auf Planen umgesetzt, die an den Stirnseiten des Zauns von Platz 1 aufgehängt werden. Zudem wird am Zugang zu Platz 1 eine Infotafel zu Johnnys Geschichte aufgehängt.

Wir danken der Firma Merck wie Familie Heimes für diese tolle Aktion!

TEC Vorstand